Die Projektbeispiele der Privatwirtschaft, zur nachhaltigen Lösung betriebswirtschaftlicher als auch entwicklungspolitischer Herausforderungen, sind so individuell und vielfältig wie die Chancen und Probleme in den Märkten der Emerging Economies.

Hier eine Auswahl an gemeinsam realisierten Projekten:

 

Know-how Transfer im Biogas-Sektor: Wissen für den nachhaltigen und sicheren Betrieb von Biogasanlagen, auf Basis lokal verfügbarer Rohstoffe, wird dauerhaft in die Region des Viktoriasees transferiert.  ● ● ● (Kenia)

 

Integrierte, nachhaltige Stadtentwicklung im Neubaubereich: Know-how Transfer verbessert die lokale Managementkompetenz in der Planung, Projektsteuerung und -umsetzung. Ausbildung lokaler Architekten, sowie Schulung von nationalen und regionalen Behördenmitarbeitern, ermöglichen die Realisierung nachhaltiger Städtebauvorhaben, auf innovativstem technischen Niveau, als auch eine erhöhte lokale Wertschöpfung  ● ● ● (Mongolei)

 

Innovatives Hygienemanagement: durch die nachhaltige Verbesserung der Tränkewasserqualität in der brasilianischen Tierhaltung (Geflügel, Schweine, Rinder) profitieren familiengeführte Farmen von den komplexen Auswirkungen einer verbesserten Tiergesundheit. Sie realisieren Produktivitäts- und Einkommenssteigerungen, erhöhen die Anwendersicherheit im Umgang mit Chemikalien und tragen bei zur Ressourcenschonung.  ● ● ● (Brasilien)

 

Verbesserte Rohmilchqualität und Produktivitätssteigerungen für Milchbauern: Aufbau, lokale Anpassung und Einführung eines Qualitätssicherungssystems in der Milchproduktion und -weiterverarbeitung  ● ● ● (Weißrussland)

 

Einkommenssteigerungen in der kleinbäuerlichen Schweinezucht: Trainings- und Begleitmaßnahmen beim Aufbau einer Eberstation im ländlichen Raum  ● ● ● (China)


Bewusstseinsbildung für Energieeffizienz in der Klima- und Kältetechnik: Know-how-Transfer für innovative Technologie und Antriebssysteme im HVAC-Sektor  ● ● ● (Indien)


Qualitätssicherung und Ausbildung im afrikanischen Gesundheitssektor: Förderung und Aufbau lokaler Publikationen zur Weiterbildung von Fachkräften  ● ● ● (Südafrika, Tansania, Ghana)


Kapazitätsaufbau für nachhaltiges Bauen: Etablierung lokaler Strukturen, Schulung und Anpassung eines deutschen Standardsystems an lokale Bedingungen  ● ● ● (China, Brasilien, Ukraine)

 

Sozial- und ökologisch nachhaltige Textilproduktion: Einführung und Umsetzung des Fair Wear Standards und Aufbau ganzheitlich nachhaltiger Produktion  ● ● ● (China, Indien, Türkei)


Erhöhung von Lebensmittelstandards und Ressourceneinsparung: Verbesserung von Rohmilchqualität und Produktivitätssteigerung durch Hygienemaßnahmen  ● ● ● (Costa Rica, Guatemala, El Salvador)

 

Ländliche Elektrifizierung und funktionierende Wartung: Aufbau nachhaltiger Strukturen für Vertriebswege im Solarbereich samt Kapazitäten für Service und Instandhaltung  ● ● ● (Bolivien)

 

Professionelle Marktforschung in Afrika zur Erhebung verlässlicher Daten: Zusammenarbeit mit Universitäten zur Einführung neuer Studiengänge, Aufbau lokaler Kapazitäten zur langfristigen Datenerhebung sowie Schulung von Behörden und Institutionen   ● ● ● (Südafrika, Nigeria, Ghana, Kenia)

 

Technologieanpassung zur Kostenreduktion im Gesundheitsbereich: Innovative Technologie mit lokalem Know-how unter Beibehaltung internationaler Hygienestandards im Impfbereich für die lokale Gesundheitsversorgung von Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern  ● ● ● (Indien)


Erweiterung lokaler Cashew-Produktion zur Erreichung von Mindestmengen für die lokale Weiterverarbeitung: Initiierung der Umstellung auf biologischen Anbau, Wissensvermittlung und Schulung zu bewährten Anbaumethoden, Möglichkeiten der Ertragssteigerung und relevanten Prinzipien für nachhaltige, transparente Lieferketten  ● ● ● (Tansania)

 

Nachhaltige Lieferketten für Naturstein: Einführung und Umsetzung eines international anerkannten Öko- und Sozialstandards zur erfolgreichen Zertifizierung von Lieferanten  ● ● ● (China)


Ausbildung und Qualifizierung zur Infrastrukturverbesserung im Straßenbau: Schulung von Fachkräften und Kooperation mit lokalen Bildungseinrichtungen; Sensibilisierung von Behördenmitarbeitern für innovative Technologie, Methoden und Qualitätsstandards  ● ● ● (Indien)

 


Diese Vorhaben, sog. Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft, wurden mit öffentlichen Fördermitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), oder anderen öffentlichen Geberorganisationen, bezuschusst. Die Projekte wurden von Annemirl Bodemer in der Konzeption, Kapitalbeschaffung, und in Teilen auch in der Umsetzung, persönlich und federführend, z.T. in früherer geschäftsführender Tätigkeit, erfolgreich betreut und begleitet.